Die Selbstdarstellung im Web – Ihre Website, Ihre Landing-Page – stellt oft den ersten Kontakt zu Ihren zukünftigen Kunden und Partnern dar, deren ersten Eindruck von Ihnen.

  • In den ersten 100 Millisekunden spielen vor allem optische Reize eine Rolle, noch bevor Inhalte wahrgenommen werden.
  • Nach den ersten 500 Millisekunden werden die ersten Inhalte wahrgenommen und bewertet. Ab hier kommen Fragen des Layouts und der Benutzerführung sowie Inhalte zum tragen.
  • Wenn die Inhalte nicht die gesuchten Informationen bieten oder die Informationen als mangelhaft oder wenig vertrauenswürdig eingestuft werden, verlassen Besucher eine Website im Schnitt nach 3 Sekunden wieder.

Ein Merkmal für die Beurteilung von textuellen Inhalten ist, ob die Texte korrekt und verständlich geschrieben sind – und zwar am besten in der Muttersprache Ihrer Besucher. Dies zeugt nicht einfach nur von Wertschätzung: selbst bei Besuchern mit sehr guten Fremdsprachenkenntnissen erleichtert eine hochwertige Übersetzung den Zugang zu Ihrer Botschaft und deren Akzeptanz.

Section 1. Websites erfordern viel Know-how

Bei der Übersetzung von Webtexten überschneidet sich bei DeFrEnT technisches Know-how mit übersetzerischer Fachkenntnis und einem guten Gespür für prägnante und klare Aussagen. Dies ist auch nötig, denn Webtexte können eine ganze Reihe von Stolperfallen enthalten:

Wie bei Marketing-Übersetzungen kann die Übersetzung relativ frei sein, solange die Botschaft ankommt und die gewünschte Wirkung (Information, Überzeugung, Handlungsaufruf, …) erzielt. Auf der anderen Seite können wie bei der Software-Lokalisierung Zeichenbegrenzungen bestehen, um den verfügbaren Platz in Inhaltselementen nicht zu sprengen. Außerdem enthalten Websites oft einen hohen Anteil von “verborgenem” Text, z.B. in den “title“, “description” oder “alt“-Attributen von Links, Bildern und Medien. Zusätzlich muss geprüft werden, ob vorrangig für die Suchmaschinenoptimierung bestimmte Texte (Titel, Beschreibung, Keywords) nicht komplett unabhängig vom Ausgangstext erstellt werden müssen, um ihren Zweck zu erfüllen.

Bei mehrsprachigen Websites ergibt es daher wenig Sinn, bereits getätigte Ausgaben für gutes Webdesign und Aufwendungen für gute Inhalte zu konterkarieren, indem man bei der Übersetzung spart. Eine professionelle Qualität können Sie auch heute weder von maschineller Übersetzung noch von Menschen mit anderen Kompetenzfeldern erwarten.

Herr Köbel steht Ihnen als Übersetzer für Englisch und Französisch zur Seite und kann, falls nötig, ihm bekannte Kollegen für weitere Sprachen hinzuziehen. DeFrEnT richtet sich bei der Annahme von Webtexten flexibel nach Ihnen:

  • CMS Redakteur-Login
  • DOCX/ODT-Dokumente
  • XLSX/ODS-Tabellen
  • PO-/XLIFF-Exportdateien
  • XML-Quellcode
  • HTML-Quellcode