DSGVO • RGPD • GDPR : DeFrEnTs deutsch-französisch-englische Terminologie des EU-Datenschutzes

Im Verlauf der letzten zwei Monate habe ich eine ganze Reihe von Datenschutzerklärungen übersetzt und der Fluss solcher Aufträge reißt auch gut einen Monat nach dem Stichtag zum 25. Mai 2018 noch nicht ab. Daher habe ich in einem ersten Schritt den gemeinfreien EU-Gesetzestext in den Fassungen der deutschen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), des französischen Règlement général sur la protection des données (RGPD) und der englischen General Data Protection Regulation (GDPR) mit dem Open Source-Tool LFAligner aligniert und stelle sie Kollegen hier im Translation Memory eXchange-Format (.tmx) zur Verfügung. In einem zweiten Schritt habe ich mit den freien Konkordanz- und Terminologieextraktions-Tools AntConc und TermSuite aus den Korpora die verwendete Terminologie im TermBase eXchange-Format (.tbx) und MultiTerm-Datenbank (.sdltb) extrahiert.

Lire la suite

What’s in SDL Trados Project/Return Packages (sdlppx/sdlrpx)?

A few weeks ago, I was asked by a potential client if I had the « Professional » flavour of SDL Trados Studio. I declined, mentioning that I was going to update from Studio Freelance 2011 to Studio Freelance 2014 until the end of September (done!). SDL currently has one of its rebate « spasms », so I decided that ~200 euros were okay to invest after having used Studio 2011 since, wait for it, … 2011! As far as I can tell, the « Professional » variant only adds the ability to run on several machines in one network domain, to share TMs over said network, and – big deal – to create SDL Trados Project Packages (sdlppx). But is that worth a twentyfold increase in my upgrade investment?

Lire la suite

File size observations on the IATE TBX Termbase

Is has been known for a while now that a database dump of IATE, the EU Terminology Database, has been made available as a download instead of a web search form in June 2014. The ZIP file is ~116 MB, the unpacked database 2.2 GB (!) large. Since it contains all EU languages, I split this file into 4 subfiles, and extracted four trilingual DE/FR/EN files using an XSL transformation sheet. xsltproc.exe from Apache’s Xerxes XML Parser package couldn’t cope with the complete file, but the four 550MB files passed through in about 10 minutes each and dropped to about half their original size.

Lire la suite

Adobe® InDesign® DTP-Dateien übersetzen (lassen)

Das native Dateiformat von Adobe® InDesign® mit der Endung .indd ist ein proprietäres Binärformat und kann nicht ohne weiteres von Fremdprogrammen verarbeitet werden. Eine Übersetzung innerhalb von InDesign® würde aber voraussetzen, dass ihr Übersetzer ebenfalls über die entsprechende Programmversion verfügt. Außerdem wäre eine solche Vorgehensweise sehr fehleranfällig und es könnte unpraktikabel und lizenzrechtlich bedenklich sein, ihrem  Übersetzer alle nötigen Fonts und eingebundenen Mediendateien zur Verfügung zu stellen. Mit den InDesign® XML-Exportformaten .inx (CS2 bis CS4) und .idml (ab CS5) funktioniert der translation workflow aber in der Regel reibungslos, ohne dass ihr Sprachdienstleister InDesign® oder eingebundene Inhalte benötigt .

Lire la suite

Preparing half-translated bilingual XML for Trados Studio – with XSLT

More and more translation clients, especially in the Web industry, but also in application I18N/L10N, use the versatile XML standard for translation purposes. The market leader of Computer Aided Translation (CAT) Tools, SDL’s Trados Studio, allows to translate XML with an « Any XML » input filter, which includes an assistant that lets you choose which XML tags and attributes will be visible in the editor as « translatables ». Unfortunately, this means that the source strings will be overwritten with the translation — a bad idea if the source file is already bilingual XML that contains source and target language strings in matched tags.

If the target strings are empty, you can easily copy the content over and translate right away. But if the file is already partly translated, things get a bit more tricky, since you don’t want to overwrite existing translations. Worse, if the client happily announces that the source of some of the translated strings has changed, things get more than just a bit tricky. Let’s have a look at how to prepare those files with XSLT!

Lire la suite

Trados Studio 2011 und bilinguales XML

Bei Übersetzungen für die IT-Branche bekommt man es unweigerlich auch mit XML-Daten zu tun. Einige davon enthalten Sprachstrings, die mit den Dateifiltern von Trados Studio einfach für die Übersetzung ausgelesen werden können. In diesem Fall wird die Übersetzung genau dort hingeschrieben, wo der quellsprachliche String stand und der Kunde bekommt ohne weiteres die übersetzte XML-Datei. Anders sieht die Sache aus, wenn zwei oder mehr Sprachen vom XML erfasst werden…

Lire la suite